francais
Jury Team


Marco Barberi

Katja Blaser

Renzo D'Alberto

Gian Dolder

Axel Eckstein

Petra Gayko

Benjamin Kempf Siemens

Jyri Pasanen

Markus Ruf

Claudia Wick

Edi.17 - Shortlist: Commercials - Spots klassisch

Arena
Auch wenn es ums Grillieren geht, ist Bell die Fleischmarke Nummer eins der Schweiz. Diese Position gilt es Sommer für Sommer zu verteidigen. Für Bell heisst das, es ist Zeit zu zeigen, wer der Chef auf diesem Terrain ist – es ist Zeit für grosses Grill-Kino. Eine ironische Überzeichnung in einer lustvollen Mischung aus Action und Abenteuerkino zelebriert «Das Barbecue für Macher» und die Grillkompetenz von Bell. Denn Basis des guten Gelingens ist noch immer die richtige Grillade.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AgenturContexta, Nadine Borter, Thomas Fresard, Martin Samsel
AuftraggeberBell, Nicole Schaad, Davide Elia
Realisation
Day - Find the One for Every You
Im dritten Jahr in Folge setzt Triumph in ihrer Werbung auf Animation. 2017 findet sich Supermodel Jessica Hart im streng geheimen Super-Bra-Lab wieder und entdeckt, die fantastischen Tests, die Triumph führt, um den richtigen BH für jede Situation im Leben der Frau zu finden.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AuftraggeberTriumph, Suzanne McKenna, Hans Rafael Meier, Milda Grigaite
Realisation
Night - Find The One For Every You
Play Video
   
The Manifest
Heute leben wir immer individueller und sind immer unabhängiger. Doch auch wenn wir wissen, wie wir alleine zurechtkommen: Der Zusammenhalt im Leben ist uns wichtig. Denn so ziemlich alles im Leben ergibt erst zusammen einen Sinn. Swisscom möchte ihren Kunden helfen zusammenzuhalten, indem sie diejenigen verbindet, die einander wichtig sind. Das filmische Manifest unterstreicht dieses Anliegen auf authentische und audiovisuell starke Weise.
Play Video
   
Produktionsfirmawho's mcqueen picture GmbH
AgenturHeimat Werbeagentur, Guido Heffels, Till Hopf, Philipp Gloyer
AuftraggeberSwisscom AG, Davide Pincin, Olivier Stähli
Realisation
Für den Besuch ... oder für dich allein.
Ziel war es, Sélection-Produkte, neben den Festtagen, vermehrt in den Alltag zu integrieren und einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. Der Spot zeigt, dass sich die Produkte von Sélection immer eignen, wie zum Beispiel für den Besuch der Freundin oder den Besuch der Schwester der Freundin oder den Besuch des Ex-Freundes der Schwester der Freundin oder des Arbeitskollegen des Ex-Freundes der Schwester der Freundin. Aber auch, wenn man alleine zuhause ist. Und das an jedem Tag.
Play Video
   
ProduktionsfirmaMarkenfilm AG
AgenturAdvico Y&R Group AG, Swen Morath, Stéphanie Bertschi, Martin Stulz
AuftraggeberMigros-Genossenschafts-Bund, Nadine Hess, Siegrun Krayer
Realisation
Zu teuer
Der Name Denner steht seit 50 Jahren für gute Qualität zu bezahlbaren Preisen. Zum Jubiläum lancierte Denner die nationale #zuteuer-Kampagne, bei der die Kunden alles, was sie als zu teuer erachten, auf eine Microsite hochladen können. Der Film erklärt den Teilnahmemechanismus aus der Sicht des Konsumenten. Die Protagonisten zeigen uns, in erfrischend direkter Manier und begleitet von ihrer inneren Stimme, was sie persönlich als zu teuer erachten.
Play Video
   
ProduktionsfirmaShining Pictures GmbH
AgenturRod Kommunikation
AuftraggeberDenner, Petra Gayko ,Rémy Müller, Pascal Trütsch
Realisation
Auktion
In einer Auktion wird ein berühmtes Gemälde versteigert: eine Winterlandschaft des Künstlers Giovanni Segantini. Der Preis für das Werk steigt rasant. Doch am Ende erhält keiner der reichen Bieter den Zuschlag. Stattdessen geht das Bild für die stolze Summe von 10 Millionen Franken an einen verdatterten jungen Mann mit Gips-Arm, der sich im dümmsten Augenblick bückt. Lakonische Auflösung: Schneesportunfälle können unangenehme Folgen haben. Machen Sie den Schneesportcheck auf suva.ch.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AgenturRuf Lanz, Markus Ruf, Danielle Lanz
AuftraggeberSuva Unfallversicherung, Susan Huber-Brun, Samuli Aegerter
Realisation
Wid(d)erspruch
Dolores, eine rüstige Bankangestellte der Glarner Kantonalbank, entführt uns auf eine absurde Reise ins Land der schwarzen Schimmel, der rasenden Schnecken und der grummligen Riesenzwerge. Sie löst dabei vermeintliche Widersprüche auf und liefert uns am Ende wieder heil in der GLKB-Filiale ab. Der Spot lädt die Zuschauenden ein, die Online-Finanzprodukte der Glarner Kantonalbank auszuprobieren – und zu erleben, dass digital und persönlich alles andere als ein Wi(d)derspruch ist.
Play Video
   
ProduktionsfirmaZense GmbH
AgenturThe PR Factory AG, Andrea Miolo-Eberhard
AuftraggeberGlarner Kantonalbank, Patrik Gallati
Realisation
Home Stories
Ein Zusammenschnitt von unterschiedlichen Menschen, die erzählen, was sie an ihrem Zuhause so lieben.
Play Video
   
ProduktionsfirmaChocolate Films AG
AgenturThjnk, Alexander Jaggy, Pablo Schenke, Andrea Bison
AuftraggeberHomegate, Axel Konjack, Stefanie Fritze, Priska Cavelti-Heger
Realisation
Internationale Kurzfilmtage Winterthur 2017
Eine junge Nonne blickt andächtig empor zum Himmelsfresko über ihr. Dann braust sie auf dem Motorrad hinauf in die Alpen. Sie erklimmt eine Skisprungschanze und donnert die Startbahn hinunter. Die Welt um sie herum verschwimmt im Rausch der Geschwindigkeit zu einer metaphysischen Zwischenwelt. Die dichte, genreübergreifende Heldinnenreise ist mit ihren zahlreichen filmischen Assoziationen ein Nachsinnen über die Fähigkeiten des Kinos - augenzwinkernd gewürzt mit einer ganzen Menge Barock.
Play Video
   
ProduktionsfirmaFilmgerberei GmbH
AuftraggeberInternationale Kurzfilmtage Winterthur, Sebastian Henn
Realisation
Handwerker
Der Film zeigt einen jungen Mann, der beim Einrichten der neuen Wohnung einen denkbar schlechten Start mit seinen Nachbarn hinlegt. Er stört nämlich mit der Bohrmaschine nicht nur deren gemütliches Beisammensein, sondern er zerstört auch gleich noch das teure Portraitbild des Nachbarn. Der sofortige Ausbesserungsversuch mit Spachtelmasse kann dabei leider auch nicht mehr helfen und geht gehörig ins Auge.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AgenturWirz, Fernando Perez, Lukas Amgwerd, Ben Staudenmann
AuftraggeberSchweizerische Mobiliar, Marianne Sterchi, Frédéric Zürcher
Realisation
Insektenjagd
Der Spot zeigt einen gewissenhaft arbeitenden Gebäudereiniger, der für die Sauberkeit eines Forschungslabors zuständig ist. Er entdeckt dabei ein herumfliegendes Insekt und macht sich sofort an dessen Verfolgung. Nach einer langen Treibjagd durch das gesamte Labor schafft es der Gebäudereiniger, dem fliegenden Störenfried endlich den Garaus zu machen. Bei genauer Begutachtung erkennt der Mann jedoch erstaunt, dass er kein Insekt erlegt hat, sondern das Resultat jahrelanger Forschungsarbeit.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AgenturWirz, Fernando Perez, Alessandro Reintges, Luca Schneider
AuftraggeberSchweizerische Mobiliar, Marianne Sterchi, Frédéric Zürcher
Realisation
Zio
Ein italienischer Secondo und sein Onkel sitzen in der Zürcher S-Bahn. Via Lautsprecher ertönt eine Durchsage, die sich dafür entschuldigt, dass sich der Zug um 3 Minuten verspätet. Der Onkel versteht kein Deutsch und fragt seinen Neffen, was denn der Inhalt der Durchsage sei. Als der Neffe seinem Onkel die Durchsage übersetzt, hält dies der Onkel für einen Witz, für eine Veräppelung – und findet es überhaupt nicht lustig. Wer entschuldigt sich denn schon für drei Minuten Verspätung!
Play Video
   
ProduktionsfirmaMarkenfilm Schweiz AG
AgenturThomas Schöb, Christian Bobst
AuftraggeberZürcher Verkehrsverbund ZVV, Peter Schilde
Realisation
Der Schwindler
Der K-Tipp ist die grösste Konsumentenzeitschrift der Schweiz. Zum 25-jährigen Jubiläum gönnte sich der unabhängige Verlag einen pointierten TV-Spot. Darin wird das Heft in stark übertreibender Homeshopping-Kanal-Manier angepriesen. Doch jedes Mal, wenn der schmierige Präsenter schwindelt, wird er via Untertitel sofort korrigiert. Klar und kritisch. Typisch K-Tipp eben.
Play Video
   
Produktionsfirmastories AG
AgenturRuf Lanz, Markus Ruf, Danielle Lanz
AuftraggeberK-Tipp, das Schweizer Konsumentenmagazin, René Schuhmacher, Peter Salvisberg
Realisation